Stolperstein in Münster

Der Freundeskreis Pater Benninghaus ist Stifter und Pate des Stolpersteins. Verlegt ist er in der heutigen Königsstraße in der Nähe der St. Ludgeri-Kirche in Münster. Stolpersteine werden dort verlegt, wo die letzte offizielle Adresse war.

Ein Stolperstein erinnert jetzt in Münster an den aus Ankum-Druchhorn stammenden Geistlichen und NS-Kritiker August Benninghaus. An seiner Verlegung nahm auch eine Delegation aus Ankum teil.
Wie Hermann Rieke-Benninghaus mitteilt, verlegte am Montag der Künstler Gunter Demnig diesen Stolperstein in Münster am Ort der Verhaftung. Die Inschrift des Steins im Bürgersteig vor der Königsstraße 35/36 lautet: „Hier wohnte Pater August Benninghaus, Jg. 1880, verhaftet 27. 6. 1941, „staatsfeindliche Äußerungen“, Sachsenhausen, 1942 Dachau, Hungertod 20.7.1942“

Mehr in der NOZ